Erfahrungsbericht

CHEWY und seine ersten Kostproben von Anifit

Liebes Anifit-Team,

Seit dem 19. Juni haben wir einen Mischling aus dem Tierschutz, der mich und uns jetzt immer begleitet und uns alle sehr glĂŒcklich macht. Ich wollte meinem "Chewy", einem Chow-Chow-Havaneser-Mix aus SĂŒdspanien das gleiche Futter angedeihen lassen, wie meinem Hund zuvor, der leider im FrĂŒhjahr verstorben war. Ich habe zunĂ€chst ein Schnupperpaket bestellt. Seit 2 Wochen fĂŒttere ich jetzt verschiedene Sorten von Anifit und stelle fest, dass er viel wacher und aufmerksamer geworden ist. FĂŒr mich war das sehr auffĂ€llig und fiel auch nicht zusammen mit dem bekannten PhĂ€nomen, dass die Hunde aus der Tiernothilfe nach einiger Zeit freier im Verhalten und unter UmstĂ€nden auch anspruchsvoller werden können. Diese Zeit war schon lĂ€ngst vorbei. Er ist 1,5 Jahre alt und er war sehr ruhig, lieb und angepasst, als er zu uns kam. Das ist er auch immer noch, aber anders. Mit dem Moment, als er das neue Futter bekam wurde er lebhafter, seine Augen klarer und er wirkte auch irgendwie intelligenter. Er ist immer noch ein ruhiger und ganz angenehmer Begleiter, fast wie ein Therapiehund. Alle, die ihn sehen, mögen ihn und er ist immer beliebt, aber sein Wesen kommt nun viel klarer und authentischer zu Vorschein, als ob es vorher verschleiert, getrĂŒbt oder ĂŒberdeckt gewesen wĂ€re. FĂŒr mich ist das ein klares Signal, dass es ihm sehr gut geht mit diesem Futter und das gute Futter eine solche Auswirkung haben kann. Es bewirkt, dass sein wirklicher Charakter deutlicher zu Vorschein kommt und er glĂŒcklicher ist.

Das wĂŒnsche ich auch anderen Hunden.