Erfahrungsbericht

Hinweis: Die Preise wurden umgestellt auf das Land Deutschland.

Futterumstellung seit 2 Wochen

Liebes Anifit-Team,

Unsere Gina hatte die Eigenart ( Seitz Futter) über dem Futternapf erst mal zu kreisen „was ist das denn alles drin, wo fang ich denn an?“ und hat es so tatsächlich ab und an geschafft, dass wir noch etwas Fleischwurst o. ä. drüber gestreut hatten, weil sie dann langsam mit dieser Zugabe anfing zu futtern, dann über den Rest geleckt hatte und schließlich begann zu futtern – als ob sie es zum Anfangen brauchte – das tut sie überhaupt nicht mehr: sie legt los und zwar mit Tempo und ohne Reste! 

Henny freut sich – wenn das überhaupt geht – noch mehr übers und aufs Futtern. Beide sind super-fit (das war aber auch nie unser Problem).
Das Wichtigste: Hennys Kotabsatz ist wie erhofft deutlich komprimierter und nur noch ganz selten (2x) im Abgang etwas dünner (also feste Wurst und etwas Brei); sie hat kein Darmglucksen mehr und würgt auch keinen Speichel mehr hervor (war nicht ständig, aber doch regelmäßig).

Fazit:

Wir sind super zufrieden! 

Und haben verfressene Hunde!! die Tagesration konnten wir noch nicht reduzieren, dafür schmeckt es offenbar zu gut und verrennen tun sie es auch.
1 Dose + 1 kleines Schälchen Josera pro Hund/Tag – verfressen halt!! Aber keine Gewichtszunahme.

Viele Grüße
Heike Schreiber